Bleaching

pfeil_patienten

Einmal schöne Zähne, bitte!

Auf der Wunschliste: Bleachen

Nicht immer strahlt das Weiß der Zähne wie gewünscht. Auch leichte Unebenheiten stören in der Optik. Dabei gelten gerade und makellose Zähne als Blickfang und stehen für Attraktivität und Vitalität. „Für das perfekte Lächeln lassen sich viele Patienten deshalb in einer Sitzung nicht nur den Frontbereich bleichen, sondern verlangen auch nach kosmetischen Zahnkorrekturen“, berichtet Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides.

Dafür stehen verschiedene Methoden bereit: Neben den beiden gängigsten Aufhellungsverfahren, In-Office- und Home-Bleaching, kommen immer öfter auch kleine Kunststoffmodellationenzum Einsatz, um Bisskante & Co. zu begradigen.

Perfektes Farbergebnis

Um gegen hartnäckige Verfärbungen durch stetigen Kaffee-, Tee-, Rotwein- oder Tabakkonsum vorzugehen, arbeiten Praxen mit zwei beliebten Methoden:

  • In-Office- Bleaching
  • Home-Bleaching.

Bei Ersterer tragen Prophylaxe-Helferinnen ein peroxidhaltiges Gel auf die zu bleichenden Stellen auf, welches einen Oxidationsprozess in Gang setzt. In der Folge werden eingelagerte Farbstoffe dauerhaft zerstört, der Zahn erscheint nach einer Behandlungsstunde sichtbar heller. Um Mund und Lippen vor dem Gel zu schützen, sorgt ein spezieller Wangenhalter für die nötige Distanz. Zusätzlich schirmt eine dünne Isolierschicht das Zahnfleisch ab. „Die Funktionsweise des Bleachingsist bei beidenVerfahren gleich. Der einzige Unterschied liegt in der Konzentration des Gels.

Beim Home-Bleaching geben wir Patienten sehr niedrig dosiertes Bleichmittel mit“, erklärt Milan Michalides. Nach exakter Anweisung durch den Arzt füllen sie den Wirkstoff in individuell angepasste Schienen aus weichem Kunststoff und tragen diese täglich für einige Stunden. Nach etwa zehn bis vierzehn Tagenist der Prozess abgeschlossen.

„Nach Abschluss beider Behandlungen verzichten Patienten für zwei Tage auf färbende Nahrungs- und Genussmittel, also alles, was Flecken auf einem weißen T-Shirt hinterlassen könnte. So hält das Ergebnis bis zu zwei Jahre“, weiß der Experte. Da Kronen, Brücken und Veneers nicht mitbleichen, tauschen Zahnärzte diese anschließend aus.

Kontakt   |   Suche   |   Sitemap

AKTUELLE SEITE:

Milan Michalides - Zahnarzt

Milan Michalides

 

 

we make your smile