Kinderzahnheilkunde

pfeil_patienten

Emanuela Michalides - Zahnärztin

spezialisiert auf Kieferorthopädie bei Kindern

Der Umgang mit kleinen Patienten erfordert viel Einfühlungsvermögen. Bei Zahnfehlstellungen kommt es ebenso auf das richtige Konzept für eine erfolgreiche Behandlung an.

Der erste Zahnarztbesuch...

Eine ganz spezielle Gruppe von Patienten stellt die der Kinder in der Zahnarztpraxis dar. Das ergibt sich schon aus der Tatsache dass viele Kinder beim ersten Zahnarztbesuch gar nicht wissen, was sie erwartet, vielleicht nur vom Hören mitbekommen haben, dass es was schlimmes sein könnte. Ganz häufig überträgt sich auch die Anspannung der Eltern auf die Kinder, da diese sehr sensibel Stimmungen der Eltern registrieren können.

Viele Kinder haben das erste Mal Kontakt zu einem Zahnarzt oder Zahnärztin, wenn diese(r) in den Kindergarten kommen. Das hat den Vorteil, dass sie in vertrauter Umgebung eingebunden in einer Gruppe Gleichaltriger relativ zwanglos mit einer Zahnuntersuchung konfrontiert werden. Meist tolerieren die Kleinen das ganz gut, zumal außer der Durchsicht keine Behandlungen durchgeführt werden.

Zum Nachteil kann der Erstkontakt mit der Zahnuntersuchung im Kindergarten dann werden, wenn schon vorher eine Karies entstanden ist, welche schon behandelt hätte werden sollen. Der erste Zahndurchbruch erfolgt in der Regel mit ca. 6 Monaten, Mädels können früher, Jungs etwas später dran sein. Im Kindergartenalter von 3 Jahren können so bis zu zweieinhalb Jahre vergehen, bis die Zähne zum ersten Mal kontrolliert werden - viel Zeit für eine mögliche Kariesentstehung. Zumal eine Karies, rechtzeitig erkannt, auch sehr schonend und schmerzfrei therapiert werden kann, aber dazu später mehr.

Zahnärztin Michalides - spezialisisert auf Kinderzahnheilkunde

Optimaler Zeitpunkt...

Wann ist nun der richtige Moment für den ersten Zahnarztbesuch? Wir empfehlen je nach Entwicklung des Kindes einen harmlosen Kennenlerntermin nach Erscheinen der ersten Seitenzähne im Oberkiefer mit ca. eineinhalb Jahren. Man kann das spielerisch gestalten, indem man auf dem Schoß der Mutter zusammen die Zähne unter der Sonne zählt. Jungs lassen sich auch gut für die „Wasserpistole" an der Behandlungseinheit begeistern...

Wichtig ist, dass beim ersten Mal keine Behandlungen im eigentlichen Sinne vorgenommen werden. Der Besuch darf nicht mit irgendeiner Negativerfahrung in Verbindung gebracht werden. Im Gegenteil, wir belohnen jedes Kind hinterher mit einem Gutschein für eine Kugel Eis. Sollte ein Behandlungsbedarf festgestellt werden, so vereinbaren wir, wenn möglich, einen neuen Termin, wo auch genügend Zeit freigehalten wird.

Schiefer Zahn - braucht mein Kind eine Kfo-Behandlung...

Neben der Kariesfrüherkennung spielt auch die rechtzeitige Diagnose und Therapie bei Zahnfehlstellungen (schiefe Zähne o. ä.) eine wichtige Rolle. So können bei frühzeitiger Behandlung schon entstehende Fehlstellungen mit einfachen Mitteln, wie kleinen Spangen, behoben werden und mögliche spätere aufwändige Therapien vermieden werden. Machmal reicht es auch schon aus, wenn die Zahnstellung in kürzeren Abständen beobachtet wird und, falls notwendig, zum optimalen Zeitpunkt mit der Korrektur begonnen wird.

Hierbei bietet die moderne Kieferorthopädie alle Möglichkeiten entstandene Fehlstellungen von Zähnen mittels herausnehmbaren Spangen oder festen Brackets (feste Bebänderung) optimal zu therapieren.

Gerade bei den kleinen Patienten wird viel Wert gelegt auf die frühzeitige Behebung von Unregelmäßigkeiten in der Zahnstellung, um spätere größere Komplikationen und Kosten zu vermeiden.

Für jede Behandlungsnotwendigkeit optimales Konzept...

Leider gibt es aber auch Fälle, wo ein umfangreicherer Behandlungsbedarf besteht. Das kann zum Beispiel die Notwendigkeit von Zahnentfernungen sein oder die Behandlung von schmerzhaften Zähnen.

Manchmal aber ist es bedauerlicherweise auch von Nöten, eine Vielzahl von Eingriffen bei mehreren stark kariösen Zähnen durchzuführen, auch bei noch kleineren Kindern, welche eine jegliche Behandlung nicht tolerieren. Auch für diese Gruppe von Patienten kann mit einer Lösung aufgewartet werden. Ein besonders auch für Kleinkinder qualifizierter Anästhesist kann in einem solchen Fall eine spezielle Kurznarkose durchführen. Diese ist sehr schonend und nebenwirkungsarm. Ein solcher Eingriff gestaltet sich in einer ambulanten Praxis wesentlich einfacher als in der Anonymität eines Krankenhauses.

Im Endeffekt kommt es nicht darauf an wie schlimm der Zahnbefund, die Diagnose oder der Umfang der Therapie, sondern wie das Empfinden und Erlebnis des Kindes bei der Behandlung ist.

Von daher ist es von entscheidender Bedeutung, das richtige Therapiekonzept in der Praxis bereitzuhalten, um möglichst ohne Traumatisierung des Kindes alle notwendigen Behandlungen erfolgreich durchzuführen.

Kontakt   |   Suche   |   Sitemap

AKTUELLE SEITE:

Kieferorthopädie für Kinder

schoene_zaehne_modul_rechts_flyer

 

 

we make your smile